Monatsarchive: April 2019

Weniger

Weniger ist mehr Weniger ist schwer? Weniger ist Wer? Weniger ist leicht Weil Viel halt nicht mehr reicht

Veröffentlicht unter Gedichte, Protest | Schreib einen Kommentar

Kann weg

Viel ist oft auch keine Kunst

Veröffentlicht unter Reisen | Schreib einen Kommentar

Voll Bio

Nachdem das letzte Blatt Mangold, ein Geschenk vom Patron, verlesen war, tauchte die Schnecke, selbst für französische Verhältnisse noch nicht verspeisbar, auf dem Küchenbrett auf. Der “cri de terreur” wäre ziemlich tussihaft gewesen, meinte die “coupine”.

Veröffentlicht unter Reisen | Schreib einen Kommentar

Randonneur

Mit dem Fahrrad zur Arbeit? Mit dem Fahrrad zum Wandern! Mit dem Fahrrad zum Ergometertreten in die Muckibude? Bin angepisst mit dem Auto hier durch die Natur zu fahren, um mich irgendwo punktuell an ihr zu ergötzen. Deshalb mit dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reisen | Schreib einen Kommentar

Auprés de mon arbre

Wenn Frankreich wie der Libanon die Zeder, einen Baum, im Wappen hätte, müßte es die Platane sein. Die Überschrift ist auch der Titel eines Brassens Chansons.

Veröffentlicht unter Reisen | Schreib einen Kommentar

Morning is breaking

Veröffentlicht unter Reisen | Schreib einen Kommentar

Farben

Den Lauf vom Espaze von Camplong aus entlang führt ein wunderschöner Wanderweg entlang durch lebendes und totes Holz, bergauf an klarem Wasser vorbei. Kröten, im Wasser ausgebreitet wie Monster, beobachteten uns mit luftblasenartigen Augen, halb im Wasser.

Veröffentlicht unter Reisen | Schreib einen Kommentar

Grüne Stiefel

Das Erleben entgleitet dem Wort, ist das Urlaub? Unbeschreiblich wird alles nicht, aber es wird halt erlebt und nicht berichtet. Beides auf einmal geht nicht, überhaupt kann man nie zwei Dinge auf einmal machen; doch Bob Dylan, der konnte Mundharmonika … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reisen | Schreib einen Kommentar

Spaziergang

Ohne Ginster Fast schon finster

Veröffentlicht unter Reisen | Schreib einen Kommentar