Die Feindlichkeit

Woher kommt es Feindliches zu empfinden und Feind zu sein?

Durch die urprüngliche Rauheit der Natur.

Es ist genug für alle da, aber die Feindlichkeit bleibt, die Bedrohung. Im Gegenteil in der Sattheit scheint es notwendig die Bedrohung aufzubauen, das nenne ich z.B. Neoliberalismus. Es wird nicht verteilt oder gesättigt, es wird verfeindet.

Die wahren Meister sind die, die Freunde in Feinden sehen. Die heißen dann “Geschäftspartner”.

So ist eine geschaffene Welt, die mir nicht von einem Schöpfer erschaffen scheint.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Protest veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar